Infobörse

Hier finden Sie interessante Mitteilungen der Wirtschaftsinitiative und Anfragen und Angebote aus den Reihen der Vereinsmitglieder.

Sie sind Mitgliedsunternehmen und möchten auch etwas einstellen?

Senden Sie uns einfach Ihre Daten in einer für uns verwendbaren Form (PDF-Dokumente, max. zwei Stück) unter Angabe der Rubrik.

Nina Rottherm

Geschäftsstelle

Mail an Nina Rottherm

Bewerbungen und Stellenangebote

  • 31.12.2021 | Gesucht: Praktikumsstellen Seminar „Schlüsselkompetenzen“ des Studiengangs Wirtschaftspsychologie

    Unser Mitglied BOT Beate Oehlmann ist auf der Suche nach Praktikumsstellen für „ihre“ Studierenden aus dem Seminar „Schlüsselkompetenzen“ des Studiengangs Wirtschaftspsychologie, 3. Semester, TH OWL.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

  • 06.05.2021 | Ausbildung Medientechnologe/-in Druck

    Unser Mitglied Maßstab Diamant GmbH sucht aktuell eine/n Auszubildende/n im Bereich Medientechnologie Druck.

    Detaillierte Informationen erhalten Sie in der Stellenausschreibung.

  • 31.05.2021 | Gesucht: Mitarbeiter/in Zollabteilung

    Unser Mitglied Textum GmbH ist derzeit auf der Suche nach einer/m kfm. Mitarbeiter/in in Vollzeit für eine vakante Stelle in der Zollabteilung.

    Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.

  • 12.10.2020 | Dreijährige Berufsausbildung zum/zur Steuerfachangestellten (m/w/d)

    Unser Mitglied, die Kanzlei Wüstneck, bietet die Möglichkeit der Berufsausbildung zum/zur Steuerfachangestellten (m/w/d) an.

    Detaillierte Informationen finden Sie im Flyer.

Gewerbeimmobilien / Gewerbeflächen

Veranstaltungen

  • 12.01.2022 | CSR-Preis 2022 - jetzt informieren und bewerben!

    Die Initiative für Beschäftigung OWL e.V. informiert wie folgt:

    Auch im Jahr 2022 wird es eine neue Ausgabe des CSR-Preises OWL geben.

    Die Planungen für den Preis OWL 2022 sind im vollen Gange: NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart ist erneut als Schirmherr mit an Bord und er hat es sich nicht nehmen lassen auf unserem Youtube-Kanal bereits ein paar Worte zum Preis zu sagen: https://www.youtube.com/watch?v=KUJvHAWfLfQ.

    Ebenso ist die bewährte CSR-Preis-Jury der letzten Jahre wieder vollzählig mit dabei. Nach dem Bewerbungsrekord mit über 40 Bewerbungen im Jahr 2020 würden wir uns auch in diesem Jahr über Ihre Unterstützung freuen, den Preis für verantwortungsvolle Unternehmensführung wieder zu einem Erfolg zu machen.

    Die erste Bewerbungsphase startet am 10.01.22. Auf unserer frisch aktualisierten Webseite unter www.csr-preis-owl.de wird man ab diesem Tag die Bewerbungsunterlagen herunterladen können.

    Für den 12.01.22 von 12-13 Uhr haben wir für alle interessierten Unternehmen eine Online-Infoveranstaltung zum CSR-Preis OWL 2022 angesetzt. Darin wird der CSR-Preis OWL 2022 im Detail vorgestellt und Rückfragen beantwortet. Anmeldung über: https://pretix.eu/GILDE/csr-preis-owl

    Wir würden uns freuen, Sie bei der Online-Informationsveranstaltung begrüßen zu dürfen und Ihre Bewerbung zum CSR-Preis OWL 2022 lesen zu können.

  • 19.01.2022 | KI trifft KMU – So wirkt Digitalisierung in Bauwirtschaft und Logistik

    Die WEGE Bielefeld informiert wie folgt:

    Im Rahmen unserer Onlinereihe “Streifzüge durch die Digitalisierung für kleine und mittelständische Unternehmen” laden wir Sie zu einer Zoom-Konferenz ein:

    "So wirkt Digitalisierung in Bauwirtschaft und Logistik“
    am  19. Januar 2022 in der Zeit von 17.00 – 18.30 Uhr

    Im Mittelpunkt stehen zwei Projekte aus der Praxis:

    Zukunft der Bauwirtschaft – Künstliche Intelligenz im Hochbau
    Wie wird die digitale Transformation Produkte, Prozesse und Geschäftsmodelle in der Bauwirtschaft verändern? Und was können wir tun, um unsere Unternehmen auf diesen Wandel vorzubereiten? Hochbau Detert ist beteiligt am Regionalentwicklungsprojekt des Fraunhofer-Instituts für Entwurfstechnik Mechatronik IEM.  Hochbau Detert zeigt, wie komplexe Bauprojekte effizienter und nachhaltiger durch digitale Technik gestaltet werden können.
    Norma Bopp-Strecker, Hochbau Detert GmbH & Co. KG, Bielefeld

    KI-basierte Lösungen für Standard-Transportmanagementsysteme
    Die Transportlogistik bietet viel Potential für Optimierungen mittels künstlicher Intelligenz. Doch wie lassen sich diese heben? Sind die Technologien reif für den Praxiseinsatz? Und welchen Aufwand bedeutet das für Weber Data Service und ihre Kunden?
    Astrid Drexhage, Weber Data Service IT GmbH, Bielefeld

    Moderation: Vera Wiehe, WEGE mbH

    Das Programm finden Sie unter: https://wege-bielefeld.de/events/digitalisierung-in-bauwirtschaft-und-logistik/

    Bitte melden Sie sich bis zum 18.01.2022 über boztas(at)wege-bielefeld.de zur digitalen Veranstaltung an. Die Teilnahme ist kostenfrei.

     

Sonstiges

  • 31.12.2021 | Industrial Symbiosis-Selbsttest

    Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt die Gesellschaft zunehmend und veranlasst Unternehmen neue Wege zu beschreiten. Ein Konzept zu mehr Nachhaltigkeit ist Industrial Symbiosis, indem Abfallstoffe und Restenergien zwischen Unternehmen und auch unternehmensintern weiterverwendet werden. Durch Industrial Symbiosis sind ökologische und ökonomische Wettbewerbsvorteile aufgrund einer Steigerung der Ressourceneffizienz im lokal-regionalen Umfeld erreichbar.

    Ob Ihr Unternehmen die notwendigen Voraussetzungen dafür mitbringt, können Sie in diesem an der Professur für Technische Logistik der TU Dresden entwickelten kostenlosen Industrial Symbiosis-Selbsttest überprüfen:
    https://bildungsportal.sachsen.de/umfragen/limesurvey/index.php/137164?lang=de

    Der Test dauert 30-45 Minuten und gibt Ihnen direkt Aufschluss über Schwerpunkte und Entwicklungsbereiche Ihres Unternehmens rund um das Thema Industrial Symbiosis.

    Sollten Sie Fragen dazu haben, können Sie diese gerne direkt an industrial-symbiosis@tu-dresden.de senden.

  • 31.10.2021 | HSG Blomberg-Lippe: Patenkind von Cara Hartstock sucht Stammzellenspender

    Unser Mitglied HSG Blomberg-Lippe bittet alle Sponsoren, Partner und Freunde um Untersützung:

    Wie man in den letzten Jahren mitbekommen konnte, haben wir immer mal wieder auf die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (kurz: DKMS) hingewiesen bzw. gemeinsame Aktionen durchgeführt. Seit kurzem haben wir erneut einen engen Bezug zur DKMS, da das Patenkind unserer Kreisläuferin Cara Hartstock, die 1-jährige Tess, an Akuter Leukämie erkrankt ist. Cara engagiert sich mit Herzblut für ihr Patenkind, nutzt dabei auch ihre Bekanntheit und Reichweite als Bundesliga-Handballerin. Auch wir als HSG wollen versuchen, die Familie über unsere Kanäle entsprechend zu unterstützen. Weitere Informationen zur kleinen Tess und ihrer Familie erhalten Sie, erhaltet ihr, hier: TEAM TESS & DU | DKMS.

    Unsere ganz große Bitte an Sie und euch alle ist, dass man sich bei der DKMS als potentieller Stammzellenspender registrieren lässt. So kann man Leben retten – z.B. auch das der kleinen Tess! Es wäre natürlich klasse, wenn sich auch aus unserem Umfeld noch viele Menschen zur Aufnahme in die Spenderdatei entschließen. Hier entwickelt der Handballsport, unser Netzwerk und Co. hoffentlich eine gewisse Strahlkraft und kann tolle Hilfe leisten. DANKE an alle, die bereits registriert sind oder es nun angehen wollen und werden.

  • 31.12.2021 | Spendenaktion zugunsten der Flutopfer

    Aus gegebenem Anlass weisen wir Sie heute auf eine besondere Spendenaktion zugunsten der Flutopfer hin.

    Unser Mitglied Maßstab Diamant GmbH bietet Unternehmen eine besondere Form des Sponsorings an. Die Einnahmen gehen zu 100% an die Hilfsgruppe Eifel.

    Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer und dem Bericht des Kölner Stadtanzeigers. Weitere aktuelle Informationen, auch zur Aktion „Mit Zollstöcken helfen“, finden Sie auf der Website  www.hilfsgruppe-eifel.de.

    Bei Fragen steht Ihnen Herr Thomas Albers selbstverständlich gerne zur Verfügung: Tel 0 57 32 91 12 – 40 / Mail: thomas.albers(at)massstab-diamant.de

    Wir freuen uns, wenn sich einige unserer Mitglieder an dieser großartigen Aktion beteiligen!

  • 31.08.2021 | Sonderarbeitsgruppe Förderung des Rezyklatmarktes für Kunststoffe (RESAG)

    Info von Kunststoffe in OWL e. V.:

    Herr Matthias Carl von der IHK Lippe zu Detmold hat gebeten, auf die UMK-Sonderarbeitsgruppe Förderung des Rezyklatmarktes für Kunststoffe (RESAG) hinzuweisen.

    Die UMK-Sonderarbeitsgruppe „Förderung des Rezyklatmarktes für Kunststoffe (RESAG)“ soll in 2021 praxistaugliche Lösungen erarbeiten, die in die weitere Diskussion auf nationaler und europäischer Ebene eingebracht werden sollen. Es werden noch kunststoffverarbeitende Unternehmen gesucht, die ihre Erfahrungen einbringen möchten.

    Die Gruppe trifft sich zwar bereits seit April, allerdings geht es jetzt in die entscheidende Phase, bei der Input von Verarbeitern benötigt wird. Im September soll der Prozess beendet sein.

    Infos: https://mluk.brandenburg.de/mluk/de/umwelt/abfall/resag/

    Kontakt: Johannes Walter, Mail: resag(at)mluk.brandenburg.de, T: 0331 866-7344

  • 30.09.2021 | Trotz Corona Azubis finden - Digitale Plattformen 2021 und 2022

    Die Next Level UG aus Bielefeld bietet Informationen zu Stellenplattformen und Online-Azubi-Messen an. Als Mitglied der IWKH profitieren Sie von einem Sonderrabatt!

    Detaillierte Informationen erhalten Sie im Flyer.

  • 31.12.2021 | WerreTV – das neue regionale Online-TV-Format als innovatives Marketing-Tool

    WerreTV – das neue regionale Online-TV-Format als innovatives Marketing-Tool

    Der klassische WerreTV Talk mit Gastgeber und Moderator Christoph Rodermund ist seit Anfang November 2020 auf Sendung und erfreut sich immer größerer Beliebtheit! Dieses Format wird wöchentlich LIVE aus dem Denkwerk gesendet und erreicht aktuell durchschnittlich 10.000 bis 12.000 Zuschauer/-innen auf allen Kanälen (FB, Insta, YouTube, Podcast etc.). Bei diesem Format werden pro Sendung 2 bis 3 Sponsoren präsentiert. Dazu wird ein DIN A 3 Plakat des jew. Sponsors auf dem Moderationstisch prominent platziert (sodass es oft im Bild ist) und es erfolgt direkt zu Beginn, in der Mitte und am Ende der Talkshow die Nennung des Sponsors mit entsprechenden Texten! Das Plakat kann als PDF geliefert werden, ebenso die gewünschten Texte – alternativ stellen wir etwas zusammen und bitte um vorherige Freigabe. Die Kosten für dieses Basis-Paket betragen pauschal € 350 zzgl. MWSt. Gerne sind nach individueller Absprache auch andere Möglichkeiten darstellbar.

    Zusätzlich wird es in Kürze ein weiteres Format geben: den „WerreTV BusinessTalk“. Dieses wird eine Live-Sendung, in der Moderator Christoph Rodermund Firmen im Rahmen eines Talkshow-Formats vorstellt. Darin können ganz nach Wunsch des jeweiligen Unternehmens die Firmeninhaber/-innen, Mitarbeiter/-innen oder Kunden/Kundinnen zu Wort kommen. Es wird ein intensives Vorgespräch geben und sämtliche Fragen werden vorher besprochen – die Protagonisten sollen selbstverständlich bestmöglich in Erscheinung treten! Die anfallenden Kosten liegen zwischen € 1000 und € 1500 je nach Rahmenbedingungen, Location, Länge etc.

    Diese Möglichkeiten der Werbung / Präsentation ist wesentlich wirksamer als Zeitungsanzeigen, Radiospots etc.! Da die Sendung nicht nur live gesendet wird, sondern später in jeglicher Form genutzt werden kann (z.B. auf der Homepage, in sozialen Medien, YouTube etc.), ist die Dauer der Wahrnehmung bei Kunden und Interessenten deutlich prägnanter und längerfristig! Außerdem kann man durch Hinzuziehen von Mitarbeiter/-innen eine hohe Motivation und Identifikation erreichen.

    Für sämtliche Formate erfolgen zahlreiche Postings in den sozialen Medien als Vorankündigung, Erinnerung, Rückschau etc. – stets mit dem Zusatz „mit freundlicher Unterstützung von …“

    Der 1. WerreTV BusinessTalk wird übrigens am 18.02.21 um 19 Uhr in der Bike-Arena Benneker stattfinden.

    Nähere Informationen erhalten Sie ebenso im Flyer.

  • 31.01.2021 | Unser Mitglied OTCA Steuerberater informiert...

    Steuern Sie mit Ihrem Vermögen auf ein Ziel zu? Denken Sie an Ihre Zukunft und an die Ihrer Nachfolger?
    Wir bei OCTA Steuerberater beraten Sie zukunftsorientiert über eine Strategie zur Vermögensübertragung. Lassen Sie uns die Möglichkeiten der zurzeit geltenden Steuerbefreiung von Betriebsvermögen sowie des Wiederauflebens nach 10 Jahren der Steuerfreibeträge nutzen und heute schon an Ihr morgen denken. Gerne beraten wir Sie auch zu einem nicht ausgenutzten 10-Jahreszeitraum, bei dem Sie, bei den heutzutage steigenden Werten von Immobilien- und Betriebsvermögen, bei heutiger Übertragung Geld (Steuern) sparen können.

    Haben Sie sich schon gefragt, wer für Sie entscheiden soll, wenn Sie es nicht mehr können?
    Unser OCTA Notfallkoffer ist Ihnen hier eine auf Sie individuell zugeschnittene Unterstützung. Treffen Sie heute Entscheidungen und bereiten Sie sich auf den Ernstfall vor. Durch Handlungsvollmachten können Sie heute organisieren, wer sich morgen um Ihr Unternehmen oder Ihr Vermögen kümmern soll. Sichern Sie sich einen Beratungstermin bei OCTA Steuerberater unter www.octa-stb.de bei einem unserer Experten. Oder rufen Sie uns an unter 0521-942730.

    Als starker Partner lassen wir Sie auch in der Corona-Krise nicht im Stich.

    Informieren Sie sich jetzt unter  https://www.octa-stb.de/loesungen/coronavirus/ oder sprechen Sie uns direkt an.

  • 02.03.2020 | Arbeitergeberdarlehen haben ihre Tücken

    Das Arbeitsleben ist bunt. Oftmals helfen Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern bei Liquiditätsproblemen und überweisen einen Vorschuss aufs Gehalt oder vereinbaren ggf. unabhängig davon einen Darlehensvertrag.

    Einen vom Bundesarbeitsgericht entschiedenen Fall, in dem ich den Arbeitgeber vertreten habe, habe ich zum Anlass genommen, die in der Tat relativ komplizierte Sach- und Rechtslage in einem Beitrag der NWB, Juli-Heft, auf den Punkt zu bringen. Diesen Beitrag finden Sie auf unserer Homepage unter dem Punkt

    https://www.hambruch-voss.de/content/inhalte/info_center/top_themen/index.html

    Es handelt sich insbesondere um die Überprüfung eines solchen Vertrages vor dem Hintergrund des Rechts der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, das auch im Arbeitsrecht gilt. Oftmals sind nämlich solche Klauseln zu Lasten des Arbeitnehmers unwirksam.

    Auch geht es um die interessante Frage, wann Verwirkungsklauseln, die zwischen den Parteien vereinbart werden, vor dem Hintergrund der Rechtsprechung zur AGB-Problematik unwirksam sind.

    Sollten Sie Fragen zum dort angesprochenen Problem oder auch sonst allgemein haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Gero Brünger
    Rechtsanwalt