Infobörse

Hier finden Sie interessante Mitteilungen der Wirtschaftsinitiative und Anfragen und Angebote aus den Reihen der Vereinsmitglieder.

Sie sind Mitgliedsunternehmen und möchten auch etwas einstellen?

Senden Sie uns einfach Ihre Daten in einer für uns verwendbaren Form (PDF-Dokumente, max. zwei Stück) unter Angabe der Rubrik.

Nina Rottherm

Geschäftsstelle

Mail an Nina Rottherm

Bewerbungen und Stellenangebote

  • 08.07.2022 | GESUCHT: Softwareentwickler (m/w/d)

    Unser Mitglied PerFact sucht einen Softwareentwickler (m/w/d) in Vollzeit.
    Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.
    Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbung bitte direkt an PerFact.

  • 08.07.2022 | GESUCHT: Azubis Anwendungsentwicklung und Systemintegration

    Unser Mitglied PerFact stellt zu 1. August 2023 Auszubildende für folgende Berufe ein:

    - Ausbildung Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (m/w/d)

    - Ausbildung Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d)

    Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbung bitte direkt an PerFact.

  • 28.02.2022 | GESUCHT: Job im administrativen Bereich

    Nachstehend machen wir Sie auf folgendes Gesuch aufmerksam. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an Torben Erdmann.

    Mein Name ist Torben Erdmann, ich bin 24 alt und komme aus Löhne-Mennighüffen. 
    Ich habe im Januar 2021 meine Ausbildung zum Bankkaufmann abgeschlossen und wurde in befristetes Arbeitsverhältnis mit 1 jähriger Dauer (welches dieses Jahr am 31.01. ausläuft) übernommen. 

    Allerdings ereilte mich im März 2021, aufgrund meiner körperlichen Beeinträchtigung in der Beinregion, ein größerer Schicksalsschlag - der Verlust der Gehkraft und dadurch die zwangsläufige Angewiesenheit auf einen Rollstuhl - welcher gravierende Auswirkungen, nicht nur auf mein Privatleben, sondern insbesondere auch auf mein Berufsleben hatte. 

    Im Oktober 2021 wurde mir von meinem Arbeitgeber mitgeteilt, das mein Arbeitsverhältnis nicht verlängert wird und seit dieser Zeit suche ich nach einer neuen beruflichen Heimat im administrativen Bereich - bis jetzt leider ohne nennenswerten Erfolg. 

    Berufe im administrativen Bereich sind für mich jene Aufgaben, die: 
    - Verwaltungsaufgaben beinhalten
    - Stammdaten von Kunden pflegen und aktualisieren
    - Rechnungen erstellen und verbuchen
    - Terminabstimmungen mit Kunden organisieren und auf dem neusten Stand halten
    - Papiere für den Versand von Waren, Güter oder Erzeugnissen prüfen (Außenhandel)

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Motivationsschreiben und dem Lebenslauf.

  • 31.12.2021 | Gesucht: Praktikumsstellen Seminar „Schlüsselkompetenzen“ des Studiengangs Wirtschaftspsychologie

    Unser Mitglied BOT Beate Oehlmann ist auf der Suche nach Praktikumsstellen für „ihre“ Studierenden aus dem Seminar „Schlüsselkompetenzen“ des Studiengangs Wirtschaftspsychologie, 3. Semester, TH OWL.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

  • 06.05.2021 | Ausbildung Medientechnologe/-in Druck

    Unser Mitglied Maßstab Diamant GmbH sucht aktuell eine/n Auszubildende/n im Bereich Medientechnologie Druck.

    Detaillierte Informationen erhalten Sie in der Stellenausschreibung.

Gewerbeimmobilien / Gewerbeflächen

Veranstaltungen

  • 28.09.2022 | „Widukind – Die Oper“

    Das Widukind-Museum Enger lädt ein zur Aufführung von „Widukind – Die Oper“.

    Die Wochen der Ur-Aufführungen rücken nun immer näher und unsere Vorfreude auf dieses besondere Ereignis für unsere Widukindstadt und die Region steigt.

    Die Idee, den Widukind-Stoff auf eine Bühne in Enger zu bringen hat Geschichte. Vor zwei Jahren hat sich das Widukind-Museum die Aufgabe gestellt, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Der  Förderverein Widukind-Museum Enger e.V. stellte bei der Regionalen Kulturförderung des Landes einen Antrag auf Unterstützung. Als zweiten Unterstützer gewann der Förderverein die Heckewerth-Stiftung dazu. Die Oper entsteht ganz neu: Der Text wurde erdacht von Birgit Kronshage, Detmold, die Musik komponiert Thomas Lotz, Berlin und die Ausstattung übernimmt Sabine Lindner, ebenfalls Berlin. Die Umsetzung erfolgt mit vielen Kräften der Region, die unterstützen, so auch Schülerinnen des Anna-Siemsen-Berufskolleg, den Tänzerinnen und Tänzern von „The Last Action Heroes“ aus Bad Oeynhausen und vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

    Nachfolgend einige Informationen zur Oper:

    Die Musik:
    Die Musik zeigt klassische, aber auch Cross-Over-Elemente aus dem Rock- und Pop-Bereich. Eine Break-Dance-Gruppe braucht richtige Beats, das macht sich auch in der Orchestrierung bemerkbar. „Die Musik soll zwischen archaischen Klängen, zündender Rhythmik und hoch emotionalen Passagen hin und her wechseln.“ Thomas Lotz 

    Der Inhalt:
    Den Mittelpunkt der Oper bildet Widukinds Weg zur Taufe, die direkte Begegnung zwischen Widukind, dem Kämpfer für die sächsischen Traditionen, und dem Frankenkönig Karl, dem Verfechter einer neuen Religion und Denkweise.

    Dabei geht es nicht so sehr um Widukinds Bekenntnis zum Christentum und auch nicht um Widukind als Widerstandskämpfer und Rebell, sondern vielmehr um einen Menschen am Vorabend einer großen Zeitenwende. Die Welt, so wie er sie gekannt hat, hört auf zu existieren. Karl  und die Franken mit ihrer Religion kommen wie eine Naturkatastrophe über die Sachsen, und niemand kann sie aufhalten. Ein Umdenken tut not.

    Auch wir stehen an einer Zeitenwende. Ein Krieger aus grauer Vorzeit kann da zum Vorbild werden. Denn auch für Widukind geht es darum, die Zukunft neu zu gestalten. Einem übermächtigen Gegner die Hand zu reichen und zu überlegen, wie mit dessen Impulsen eine lebenswertere Welt für alle geschaffen werden könnte. Was eine persönliche Niederlage zu sein scheint, wird durch den Reifungsprozess des Helden in einen Sieg verwandelt: einen Sieg der Weisheit über die Furcht und die daraus resultierende Gewalt.

    Die Oper wurde gefördert mit Mitteln aus der Regionalen Kulturförderung und der Heckewerth-Stiftung. Ein Projekt des Widukind-Museums der Stadt Enger in Kooperation mit dem Förderverein Widukind-Museum-Enger e.V., dem Kultur- und Verkehrsverein Enger und dem Verein engerIMPULSlsiv.

    Das Team:
    Komposition und musikalische Leitung: Thomas Lotz, Berlin
    Konzeption, Libretto und Inszenierung: Birgit Kronshage, Detmold
    Bühne und Kostüme: Sabine Lindner, Berlin
    Choreinstudierung: Christiane Schmidt, Bad Salzuflen
    Projektleitung: Regine Krull, Enger
    Matthias Rasche, allgemeine Organisation
    Wigbert Pieper, Ton und Technik
    Regine Bürk-Griese, Geschäftsführung
    Schülerinnen und Lehrende des Anna-Siemsen-Berufskollegs Herford
    Jeannine Gehle, Öffentlichkeitsarbeit
    Das Team des Widukind-Museums Enger

    Die Partien:

    • Widukind, Sachsenfürst – Mezzosopran, Alina Behning, Hamburg
    • Karl, der Frankenkönig – Jugendlicher Heldentenor, Benjamin Werth, Berlin
    • Alebrand, sein Berater, ein Abtrünniger und Überläufer – Bassbariton, Jörn Schümann, Detmold
    • Abbio, Widukinds Waffenbruder – Kavalierbariton, George Mohareb, Düsseldorf
    • Geva, Widukinds Frau – lyrischer Sopran, Rita ElAchkar, Detmold
    • Elimelech, ein jüdischer Händler im Gefolge Widukinds – Spieltenor, Holden Madagame, Berlin
    • Eine sächsische Seherin – dramatischer Sopran, Sabine Paßow, Berlin
    • Das Widukind-ProjektOrchester
    • Tänzer und Tänzerinnen „The Last Action Heroes“, Bad Oeynhausen
    • Der Projektchor

    Der Termin:
    Preview am 28. September 2022; Uraufführung am 1. Oktober 2022, weitere Termine am 2. und 3. Oktober 2022

    Der Ort:
    Enger, Industriegebiet Bustedt, Werkstraße 6
    (Fa. CLP Trading GmbH, ehemalige Gelände von Wellmann-Küchen)

    Tickets gibt es bereits jetzt über www.widukind-museum-enger.de, im Widukind-Museum direkt oder an der Abendkasse.

    Trailer zur Oper:  https://youtu.be/jyEehx9Lbo0

     

  • 15.09.2022 | Einladung DAA Bildungsforum Technik 2022

    Am 15.9.22. findet das „DAA Bildungsforum Technik“ in Bad Oeynhausen statt.

    Es werden Aus- und Weiterbildungsangebote sowie Kooperations- und Fördermöglichkeiten für Beschäftigte und Azubis im gewerblich-technischen Bereich vorgestellt, s. Flyer.

    Informationen zur Veranstaltung (inkl. Online-Anmeldung) finden Sie im Anhang und unter: https://daa-westfalen.de/bildungsforum

Sonstiges

  • 07.07.2022 | Jubiläen bei unserem Mitglied PerFact

    Als kleines Team 1998 gestartet, ist unser Mitglied PerFact in den letzten Jahren immens gewachsen und darf heute bereits die ersten Jubilare ehren. Das ist Ansporn für das Unternehmen, sich weiterhin in der Region zu engagieren.

    Hier finden die nähere Infos zu den Jubilaren.

  • 31.12.2021 | Industrial Symbiosis-Selbsttest

    Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt die Gesellschaft zunehmend und veranlasst Unternehmen neue Wege zu beschreiten. Ein Konzept zu mehr Nachhaltigkeit ist Industrial Symbiosis, indem Abfallstoffe und Restenergien zwischen Unternehmen und auch unternehmensintern weiterverwendet werden. Durch Industrial Symbiosis sind ökologische und ökonomische Wettbewerbsvorteile aufgrund einer Steigerung der Ressourceneffizienz im lokal-regionalen Umfeld erreichbar.

    Ob Ihr Unternehmen die notwendigen Voraussetzungen dafür mitbringt, können Sie in diesem an der Professur für Technische Logistik der TU Dresden entwickelten kostenlosen Industrial Symbiosis-Selbsttest überprüfen:
    https://bildungsportal.sachsen.de/umfragen/limesurvey/index.php/137164?lang=de

    Der Test dauert 30-45 Minuten und gibt Ihnen direkt Aufschluss über Schwerpunkte und Entwicklungsbereiche Ihres Unternehmens rund um das Thema Industrial Symbiosis.

    Sollten Sie Fragen dazu haben, können Sie diese gerne direkt an industrial-symbiosis@tu-dresden.de senden.