Infobörse

Hier finden Sie interessante Mitteilungen der Wirtschaftsinitiative und Anfragen und Angebote aus den Reihen der Vereinsmitglieder.

Sie sind Mitgliedsunternehmen und möchten auch etwas einstellen?

Senden Sie uns einfach Ihre Daten in einer für uns verwendbaren Form (PDF-Dokumente, max. zwei Stück) unter Angabe der Rubrik.

Nina Rottherm

Geschäftsstelle

Mail an Nina Rottherm

Bewerbungen und Stellenangebote

  • 06.05.2021 | Ausbildung Medientechnologe/-in Druck

    Unser Mitglied Maßstab Diamant GmbH sucht aktuell eine/n Auszubildende/n im Bereich Medientechnologie Druck.

    Detaillierte Informationen erhalten Sie in der Stellenausschreibung.

  • 31.05.2021 | Gesucht: Mitarbeiter/in Zollabteilung

    Unser Mitglied Textum GmbH ist derzeit auf der Suche nach einer/m kfm. Mitarbeiter/in in Vollzeit für eine vakante Stelle in der Zollabteilung.

    Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.

  • 12.10.2020 | Dreijährige Berufsausbildung zum/zur Steuerfachangestellten (m/w/d)

    Unser Mitglied, die Kanzlei Wüstneck, bietet die Möglichkeit der Berufsausbildung zum/zur Steuerfachangestellten (m/w/d) an.

    Detaillierte Informationen finden Sie im Flyer.

Gewerbeimmobilien / Gewerbeflächen

Veranstaltungen

  • 17.09.2021 | Online-Azubifestival für Schüler*innen & junge Fachkräfte, Angebot für EIOWL-Mitglieder

    Unser Mitglied Energie Impuls OWL e. V. informiert wie folgt:

    Mit unseren Jugendprojekten – vom Bobby Car Solar Cup über GoBeEco und Berufe.Machen.Klimaschutz - 7 Stationen in OWL bis hin zu Fight the Waste – machen wir Umwelttechnik für Jugendliche praxisnah erlebbar. Denn eine grüne Zukunft braucht innovative Ideen, aber vor allem kreative Köpfe, die auch anpacken und umsetzen!

    Auch die Unternehmen profitieren, sie arbeiten mit technikbegeisterten Jugendlichen und lernen junge Fachkräfte kennen.

    Next Level aus Bielefeld veranstaltet vom 10. bis zum 17. September 2021 das „Next Level Azubi-Festival“ - Die Online Ausbildungsmesse für OWL. Ein Schülerevent für alle Kreise in OWL mit besonderem Fokus auf die Interessengebiete der Jugendlichen. So werden unterschiedlichsten Branchen neue Möglichkeiten geboten, sich der Generation Z als attraktiver Ausbildungsbetrieb und potentieller Arbeitgeber vorzustellen.

    Auch wir sind dabei und stellen unsere spannenden Angebote für Jugendliche auf einer digitalen Messeinsel vor.

    Als Energie Impuls OWL-Mitglied erhalten Sie zusätzlich 20 % Rabatt (auf jede Standgröße und Spielvariante).

    Die Veranstaltung ist für verschiedene Unternehmensgrößen geeignet, auch für kleine und mittelständische Unternehmen.

    Alle Schüler*innen aus OWL im Alter von 13-20+ Jahren erhalten an den sieben Tagen kostenfreien Eintritt zu dem virtuellen Messegelände sowie zu dem parallel stattfindenden Online-Festival.

    Zusätzliche Informationen finden Sie unter https://www.next-level-owl.de/ausbildungsfestival/.

  • 28.04.2021 | Workshop "Green TGA – bereit für Circular Economy

    Unser Mitglied Energie Impuls OWL lädt ein:

    Am vergangenen Freitag ging die Hannover Messe zu Ende, OWL war wieder vorne mit dabei.

    Getrieben von den Ambitionen der großen Unternehmen und den Ideen unserer Mittelständler scheint die Circular Economy-Strategie nun in allen Bereichen durch zu zünden: Standen zunächst nur die Sektoren Kunststoffe oder Baumaterialien im Fokus der Diskussion um dieses neue Verständnis der Kreislaufwirtschaft, so sind mit zunehmender Massen-Digitalisierung auch die elektronischen Komponenten der TGA in den Fokus von Auftraggebern, Entwicklern, Politik und zukünftiger Gesetzgebung gerückt. Das unterstützt die Schrittmacher, die sich schon heute mit den Kreislaufqualitäten ihrer Produkte bei anspruchsvollen Kunden positionieren.

    Die technische Gebäudeausrüstung (TGA) leistet bereits enorme Beiträge bei der Optimierung des Gebäudebetriebs. „Circular Economy“ ist ein zusätzliches Qualitätsversprechen für Produkte und Dienstleistungen. Das bedeutet, bereits am Anfang an das Ende zu denken. Allerdings ist das Ende in diesem Fall die Wiedereinsetzbarkeit von Materialien oder Komponenten in neue, gleichwertige Produkte. Cradle to Cradle – C2C – ist die gängige Umschreibung dieser Geschäftsstrategie. Wie können TGA-Akteure an diesem Trend partizipieren?

    Green TGA – bereit für Circular Economy!

     Wir positionieren die Idee am Thementag Zirkuläres Wirtschaften der Industrial Pioneers Days OWL

    am Mittwoch, 28. April 2021

    13 bis 14.30 Uhr

    Online-Workshop

    Mit uns diskutieren u.a.

    • Dörthe Knefelkamp, Marketmanager Gebäudetechnik / BIM, WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG, VDI
    • Thomas Leidecker, Projektleiter, reich + hölscher Ingenieurbüro
    • Michael Bleimund, Immobilienservicebetrieb der Stadt Bielefeld, VDI
    • Prof. Dr.-Ing. Eva Schwenzfeier-Hellkamp, Leiterin des Studiengangs Regenerative Energien, Forschungsschwerpunkt Intelligente Technische EnergieSysteme (ITES), Fachhochschule Bielefeld, VDI
    • Weitere Komponentenhersteller wie z.B. Grohe, Merten, …

    Moderation: Klaus Meyer, CirQuality OWL / Energie Impuls OWL / VDI OWL

    Für alle, die nicht warten wollen, bis der EU-Green Deal in „überraschende“ nationale Vorschriften übersetzt ist, bieten wir hier ein Forum und wollen zusammen mit Expert*innen beleuchten, wie die klügste Strategie für TGA-Akteure aussehen könnte und welche Schritte die besten Erfolge versprechen.

    Für Teilnehmer*innen aus der Gebäudetechnik wie Ingenieurbüros, Komponentenhersteller, Bauherren, EU-Recht und Forschung.

    Anmelden können Sie sich hier. Den Teilnahmelink erhalten Sie vor der Veranstaltung.

    Eine kostenfreie Veranstaltung im Rahmen von CirQuality OWL.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
     

  • 11.05.2021 | Arbeiten im Homeoffice - auch nach Corona Vorteile nutzen!

    Die Kreiswirtschaftsförderung Herford lädt interessierte Personen und Unternehmen im Mai 2021 zum Vortrag

    • „Arbeiten im Homeoffice - auch nach Corona Vorteile nutzen!“ am 11. Mai 2021 um 10:00 Uhr ein. In ihrem Online-Vortrag erläutert Sarah Pierenkemper, Economist für Fachkräftesicherung beim Kompetenzzentrum für Fachkräftesicherung in Köln, wie die Arbeit im Homeoffice funktioniert, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und wie Sie daraus eine win-win-Situation für beide Seiten machen.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

  • 30.04.2021 | Auszeichnungsverfahren „Familienfreundliches Unternehmen“ im Kreis Herford

    Die OstWestfalenLippe GmbH informiert wie folgt:

    Sie unterstützen Ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege?
    Bei Ihnen ist Familienfreundlichkeit gelebte Praxis? Möchten Sie dies als Standort- und Wettbewerbsfaktor zur Gewinnung von Fach- und Führungskräften nutzen?

    Dann bewerben Sie sich bis zum 30. April 2021 für die Auszeichnung „Familienfreundliches Unternehmen“ im Kreis Herford, um Ihre familienbewusste Personalpolitik auf lokaler Ebene nach innen und außen zu präsentieren.
    Für die Teilnahme am Auszeichnungsverfahren entstehen Ihnen keine Kosten.

    Ihre Vorteile als „Familienfreundliches Unternehmen“:

    • Steigerung der Arbeitgeberattraktivität und Imagegewinn
    • erhöhte Bindung und Motivation der - insbesondere weiblichen - Beschäftigten
    • geringere Fehlzeiten und weniger Fluktuation
    • Wettbewerbsvorteil bei der Suche nach Fach- und Führungskräften – vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen
    • wertvolle Vernetzung mit anderen Unternehmen

    Weitere Informationen zum Ablauf sowie den Fragebogen für die Bewerbung finden Sie auf unserer Homepage direkt unter diesem Link.

  • 05.05.2021 | KiOWL: Einladung zum Praxisworkshop CO2-Bilanzierung in der Kunststoffproduktion

    Unser Mitglied Kunststoffe in OWL e. V. macht auf folgenden Workshop aufmerksam:

    Hiermit möchten wir Sie gerne zu unserem Praxisworkshop “CO2-Bilanzierung in der Kunststoffproduktion” einladen. Der Workshop wird geleitet von unserem Vorstandsmitglied Frank Meyer zur Heide sowie unterstützt durch die Effizienz-Agentur NRW.

    Die Kundenanfragen in Bezug auf den innerbetrieblichen und produktspezifischen CO2-Fußabdruck steigen in den letzten Monaten stark an. Anhand eines exemplarischen Kunststoffteils erstellen wir im Workshop, in einfachen Schritten die CO2-Bilanz des Instituts für Kunststoffwirtschaft (CCF) und eines dort produzierten Bauteils (PCF).

      Hierzu nutzen wir das Tool „ecocockpit“ der Effizienz-Agentur NRW. Im Workshop erhalten Sie eine Bewertungsmethode, Anregungen zur Identifizierung von Einsparpotentialen und erlernen einfache Schritte für eine kontinuierliche Verbesserung.

    Datum und Uhrzeit: 05.05.2021 - 16:00 bis 18:00 Uhr
    Ort: Online per Zoom

    Ursprünglich war der Workshop als Präsenzveranstaltung im Institut für Kunststoffwirtschaft Lemgo (ikuowl) geplant. Leider müssen wir das Ganze aufgrund der aktuellen Corona-Lage schweren Herzens doch online veranstalten. 

    Wir bemühen uns natürlich trotzdem den Live-Charakter auch online bestmöglich rüberzubringen. Aus diesem Grund erhalten alle Teilnehmenden vorab ein kleines Paket zugeschickt.

    Wir bitten um eine Anmeldung über das Anmeldeformular auf unserer Homepage. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, ggf. eine abweichende Lieferadresse (Homeoffice) einzugeben. Den Zugangslink erhalten Sie spätestens einen Tag vor der Veranstaltung.

  • 15.04.2021 | Motivation fördern – zukunftsfähig bleiben mit Qualifizierung während der Kurzarbeit

    Die Kreiswirtschaftsförderung Herford lädt interessierte Personen und Unternehmen zum Online-Vortrag ein:

    „Motivation fördern – zukunftsfähig bleiben mit Qualifizierung während der Kurzarbeitag“ am 15. April 2021 um 14:00 Uhr. In dem Online-Vortrag erläutert Christina Abruszat, Teamleiterin Arbeitgeber-Service Agentur für Arbeit Herford, welche finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten es für Qualifizierungen während der Kurzarbeit gibt.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

  • 29.04.2021 | Videoproduktionen für Unternehmen richtig „einspulen“

    Die Kreiswirtschaftsförderung Herford lädt interessierte Personen und Unternehmen zum Online-Vortrag ein:

    „Videoproduktionen für Unternehmen richtig „einspulen““ am 29. April 2021 um 16:00 Uhr. In ihrem Online-Vortrag informieren Helena Engelmann und Andreas Sommer von Mint.T Studio aus Bielefeld über mögliche Zielgruppen und Einsatzzwecke, damit Unternehmen die Möglichkeiten punktgenau nutzen und Emotionen und Informationen richtig steuern.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Sonstiges

  • 30.09.2021 | Trotz Corona Azubis finden - Digitale Plattformen 2021 und 2022

    Die Next Level UG aus Bielefeld bietet Informationen zu Stellenplattformen und Online-Azubi-Messen an. Als Mitglied der IWKH profitieren Sie von einem Sonderrabatt!

    Detaillierte Informationen erhalten Sie im Flyer.

  • 31.05.2021 | Angebot: Corona-Schnelltests für Unternehmen

    Unser Mitglied Werbe-Center-NRW bietet Corona-Schnelltests für Unternehmen an. Die Details entnehmen Sie bitte dem Flyer.

  • 31.05.2021 | Testung auf das Coronavirus SARS- CoV- 2 in Unternehmen

    Der Kreis Herford ist von mehreren Unternehmen um Informationen zur Testung von Beschäftigten gebeten worden. Dieses Schreiben enthält Informationen hierzu, die Sie gerne an Ihre Mitglieder weiterleiten können.

    Für Rückfragen hat der Kreis ein Postfach unter schnelltest(at)kreis-herford.de eingerichtet.

  • 25.03.2021 | Netzwerk Impfhilfe Kreis Herford

    Unser Mitglied, der Kreisheimatverein Herford, möchte Sie gerne auf die Impf-Transporthilfe-Initiative des Kreises Herford aufmerksam machen.

    Eine ehrenamtlich unterstützte Impf-Transporthilfe soll es älteren, mobilitätseingeschränkten Menschen ermöglichen, einen Termin im Impfzentrum wahrzunehmen.
    Um diese Transporthilfe zu ermöglichen, ruft das „Netzwerk Impfhilfe Kreis Herford“ alle Vereine und Ehrenamtlichen zur Mithilfe auf.

    Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

     

  • 31.03.2021 | Berufsfelderkundungen im Kreis Herford im Schuljahr 2020/21

    Bitte beachten Sie die Hinweise zu den diesjährigen Berufsfelderkundugen im Kreis Herford.

  • 31.12.2021 | WerreTV – das neue regionale Online-TV-Format als innovatives Marketing-Tool

    WerreTV – das neue regionale Online-TV-Format als innovatives Marketing-Tool

    Der klassische WerreTV Talk mit Gastgeber und Moderator Christoph Rodermund ist seit Anfang November 2020 auf Sendung und erfreut sich immer größerer Beliebtheit! Dieses Format wird wöchentlich LIVE aus dem Denkwerk gesendet und erreicht aktuell durchschnittlich 10.000 bis 12.000 Zuschauer/-innen auf allen Kanälen (FB, Insta, YouTube, Podcast etc.). Bei diesem Format werden pro Sendung 2 bis 3 Sponsoren präsentiert. Dazu wird ein DIN A 3 Plakat des jew. Sponsors auf dem Moderationstisch prominent platziert (sodass es oft im Bild ist) und es erfolgt direkt zu Beginn, in der Mitte und am Ende der Talkshow die Nennung des Sponsors mit entsprechenden Texten! Das Plakat kann als PDF geliefert werden, ebenso die gewünschten Texte – alternativ stellen wir etwas zusammen und bitte um vorherige Freigabe. Die Kosten für dieses Basis-Paket betragen pauschal € 350 zzgl. MWSt. Gerne sind nach individueller Absprache auch andere Möglichkeiten darstellbar.

    Zusätzlich wird es in Kürze ein weiteres Format geben: den „WerreTV BusinessTalk“. Dieses wird eine Live-Sendung, in der Moderator Christoph Rodermund Firmen im Rahmen eines Talkshow-Formats vorstellt. Darin können ganz nach Wunsch des jeweiligen Unternehmens die Firmeninhaber/-innen, Mitarbeiter/-innen oder Kunden/Kundinnen zu Wort kommen. Es wird ein intensives Vorgespräch geben und sämtliche Fragen werden vorher besprochen – die Protagonisten sollen selbstverständlich bestmöglich in Erscheinung treten! Die anfallenden Kosten liegen zwischen € 1000 und € 1500 je nach Rahmenbedingungen, Location, Länge etc.

    Diese Möglichkeiten der Werbung / Präsentation ist wesentlich wirksamer als Zeitungsanzeigen, Radiospots etc.! Da die Sendung nicht nur live gesendet wird, sondern später in jeglicher Form genutzt werden kann (z.B. auf der Homepage, in sozialen Medien, YouTube etc.), ist die Dauer der Wahrnehmung bei Kunden und Interessenten deutlich prägnanter und längerfristig! Außerdem kann man durch Hinzuziehen von Mitarbeiter/-innen eine hohe Motivation und Identifikation erreichen.

    Für sämtliche Formate erfolgen zahlreiche Postings in den sozialen Medien als Vorankündigung, Erinnerung, Rückschau etc. – stets mit dem Zusatz „mit freundlicher Unterstützung von …“

    Der 1. WerreTV BusinessTalk wird übrigens am 18.02.21 um 19 Uhr in der Bike-Arena Benneker stattfinden.

    Nähere Informationen erhalten Sie ebenso im Flyer.

  • 31.03.2021 | Wie die aktuelle Homeoffice-Verordnung realisieren - oder warum nicht?

    Unser Mitglied sequentia - Gesellschaft für Mittelstandsentwicklung informiert und unterstützt zur aktuellen Homeoffice-Verordnung.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer und dem Anschreiben.

  • 31.03.2021 | Auszeichnungsverfahren 'Familienfreundliches Unternehmen im Kreis Herford 2021'

    Die OstWestfalenLippe GmbH bietet im kommenden Jahr wieder das Auszeichnungsverfahren "Familienfreundliches Unternehmen im Kreis Herford 2021" an.

    Machen auch Sie mit! 

    Weitere Informationen finden Sie im Flyer.

  • 31.01.2021 | Unser Mitglied OTCA Steuerberater informiert...

    Steuern Sie mit Ihrem Vermögen auf ein Ziel zu? Denken Sie an Ihre Zukunft und an die Ihrer Nachfolger?
    Wir bei OCTA Steuerberater beraten Sie zukunftsorientiert über eine Strategie zur Vermögensübertragung. Lassen Sie uns die Möglichkeiten der zurzeit geltenden Steuerbefreiung von Betriebsvermögen sowie des Wiederauflebens nach 10 Jahren der Steuerfreibeträge nutzen und heute schon an Ihr morgen denken. Gerne beraten wir Sie auch zu einem nicht ausgenutzten 10-Jahreszeitraum, bei dem Sie, bei den heutzutage steigenden Werten von Immobilien- und Betriebsvermögen, bei heutiger Übertragung Geld (Steuern) sparen können.

    Haben Sie sich schon gefragt, wer für Sie entscheiden soll, wenn Sie es nicht mehr können?
    Unser OCTA Notfallkoffer ist Ihnen hier eine auf Sie individuell zugeschnittene Unterstützung. Treffen Sie heute Entscheidungen und bereiten Sie sich auf den Ernstfall vor. Durch Handlungsvollmachten können Sie heute organisieren, wer sich morgen um Ihr Unternehmen oder Ihr Vermögen kümmern soll. Sichern Sie sich einen Beratungstermin bei OCTA Steuerberater unter www.octa-stb.de bei einem unserer Experten. Oder rufen Sie uns an unter 0521-942730.

    Als starker Partner lassen wir Sie auch in der Corona-Krise nicht im Stich.

    Informieren Sie sich jetzt unter  https://www.octa-stb.de/loesungen/coronavirus/ oder sprechen Sie uns direkt an.

  • 25.08.2020 | Neuauflage des Förderprogramms "Betriebliche Kinderbetreuung" ab am 1. September 2020

    Die Erfahrungen in der Corona-Krise haben gezeigt, wie wichtig eine zuverlässige Kinderbetreuung für unsere Gesellschaft ist. Die meisten Mütter und Väter wollen sich Familie und Beruf heute partnerschaftlich aufteilen. Für viele Beschäftigte ist es sehr wichtig, dass Arbeit und Familienalltag zusammenpassen.

    Mit betrieblichen und betrieblich unterstützten Kinderbetreuungsangeboten können Arbeitgeber ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sinnvoll unterstützen. Gleichzeitig gewinnen Unternehmen im Wettbewerb um Fachkräfte mit einem bedarfsgerechten betrieblichen Kinderbetreuungsangebot an Attraktivität.

    Deshalb unterstützt das Bundesfamilienministerium ab dem 1. September 2020 mit dem Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“ Unternehmen beim Ausbau betrieblicher Betreuungsangebote für Kinder von Beschäftigten. Das Förderprogramm ist eine Neuauflage und Weiterentwicklung des im Juni 2017 ausgelaufenen Vorgängerprogramms.

    Ziel des Förderprogramms ist es, betriebliches Engagement in der Kinderbetreuung zu stärken und so die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern. Die Förderung ist als Anschubfinanzierung für neue Plätze in der betrieblichen Kinderbetreuung konzipiert, um die Startphase zu erleichtern. Gefördert werden neue Plätze in der betrieblichen Kindertagesbetreuung und erstmals auch in der Kindertagespflege, bei der Betreuung in Ausnahmefällen und in der Ferienbetreuung.

    Zur Umsetzung des Programms hat das BMFSFJ eine Servicestelle Betriebliche Kinderbetreuung eingerichtet. Über die kostenlose Hotline 0800 0009838 und kinderbetreuung(at)erfolgsfaktor-familie.de können sich Unternehmen, Träger von Betreuungseinrichtungen und alle Interessierten ab sofort über die Möglichkeiten betrieblicher Kinderbetreuung und das neue Förderprogramm informieren.

    Mehr Informationen zum Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“ und die bereits veröffentlichte Förderrichtlinie finden Sie unter www.erfolgsfaktor-familie.de/kinderbetreuung

  • 03.06.2020 | Corona Back to Work | E-Learning zum Infektionsschutz am Arbeitsplatz

    Aus dem HomeOffice zurück ins Büro: die Politik lockert ihre Beschränkungen zum Schutz der Bevölkerung vor dem Coronavirus. Viele Arbeitgeber können ihre Mitarbeiter jetzt wieder zurück an den Arbeitsplatz holen. Doch bis zur gewohnten Normalität ist es noch ein weiter Weg:  zurück im Büro müssen eine Reihe von Schutz- und Hygienemaßnahmen eingehalten werden, um sich und seine Kollegen vor einer Infektion zu schützen. Ein neues E-Learning made in Bielefeld hilft Arbeitgebern, ihre Mitarbeiter jetzt schnell und unkompliziert über die neuen Regelungen zu informieren.

    Was muss beachtet werden, wenn mehrere Kollegen sich einen Dienstwagen teilen – wer trägt eine Mund-Nasen-Maske und wer nicht? Und müssen Fahrradfahrer auf dem Weg zur Arbeit etwas beachten? Welche Regeln gelten im Bus? Im Büro angekommen muss geklärt werden wo welche Abstandsregeln gelten. Wie viele Personen dürfen sich gleichzeitig in einem Raum aufhalten? Gibt es besondere Hygiene- und Schutzmaßnahmen in Sanitärräumen oder der Gemeinschaftsküche zu beachten?

    Diese und weitere Fragen stellen sich in Zeiten der Corona-Pandemie, wenn Mitarbeiter nach mehreren Wochen HomeOffice wieder zurück an ihren Arbeitsplatz kommen. Und das zurecht: die neuen Regelungen sollen uns und unsere Mitmenschen vor einer Infektion mit dem Coronavirus am Arbeitsplatz schützen – sie sind jedoch umfänglich und nicht für jeden Arbeitsplatz gelten die gleichen Bestimmungen. Was gilt es zum Beispiel auf einem Werksgelände zu beachten oder am Empfang?

    Das Bielefelder Unternehmen Creos Lernideen und Beratung hat jetzt gemeinsam mit der Ecoprotec Akademie  aus Paderborn ein E-Learning auf den Markt gebracht, mit dem Arbeitgeber ihren Mitarbeitern schnell und unkompliziert Antworten auf ebendiese Fragen geben können. „Die Zusammenarbeit von Creos und Ecoprotec bildet die perfekte Synergie aus Experten für Wissensvermittlung und den Experten für Arbeitssicherheit. So konnten wir in kurzer Zeit ein inhaltlich hochwertiges und didaktisch durchdachtes Lernmedium auf den Markt bringen, das den aktuellen Informationsbedarf einer breiten Zielgruppe in Unternehmen deckt“, betont Dr. Steffan Ritzenhoff, Geschäftsführer der Creos Lernideen und Beratung GmbH.

    Frische Farben, freundliche und kreative Animationen, wenig Text und konkrete Beispiele mitten aus dem Arbeitsalltag: die Informationen zu den Schutz- und Hygienemaßnahmen am Arbeitsplatz in Zeiten der Corona-Pandemie sind leicht verständlich aufbereitet. Wer jetzt neugierig geworden ist und sich selbst einen Eindruck verschaffen möchte, sollte unbedingt in die kostenfreie Demoversion schauen.

    Weitere Informationen und den Link zur kostenfreien Demoversion finden sich unter: https://www.creos.de/e-learning-zum-infektionsschutz-am-arbeitsplatz/

    Ansprechpartnerin für das Lernmedium „Corona Back to Work“:
    Maimuna Sillah
    Verwaltung und Organisation
    Telefon: + 49 (0)521 30 41 0 -16
    E-Mail: m.sillah(at)creos.de

  • 03.06.2020 | sequentia: Staatliche Förderung und Branchenkompentenz für Ihre Zukunft

    Unser Mitglied sequentia - Gesellschaft für Mittelstandsentwicklung bietet an:

    "Die Corona-Pandemie hat die deutsche Wirtschaft in eine schwere Rezession gestürzt. Wirtschaftliche Auswirkungen und betriebliche Notwendigkeiten müssen schnell und erfolgreich neu gestaltet werden.

    Die Erfahrungen der letzten Wochen haben gezeigt, dass auch unter erschwerten Bedingungen (Home Office, versetzte Arbeitszeiten und Produktionsabläufe etc.) die unternehmerische Handlungsfähigkeit durch geeignete Maßnahmen in den Bereichen Digitalisierung, Mitarbeiterqualifizierung und der Arbeitsorganisation gewährleistet werden kann.

    Jetzt gilt es, die Chancen der Krise zu nutzen und die richtigen unternehmerischen Weichen zu stellen.

    Speziell für den Mittelstand haben Bund und Länder Zuschuss- und Förderprogramme mit einer Förderquote bis zu 100% bereitgestellt.

    Das bedeutet für Sie keine eigenen Investitionen und auch keine Rückzahlung von Fördermitteln.

    Wir sind durch die BAFA qualifizierte KMU-Berater und verfügen über die notwendige Expertise in diesen Disziplinen. Dadurch sind wir autorisiert, für Sie die entsprechenden Fördermittel zu beantragen und diese für gemeinsam mit Ihnen abgestimmte Projekte einzusetzen.

    Aufgrund unserer Branchenerfahrungen und durch unsere langjährige Tätigkeit als Führungskräfte in mittelständischen Unternehmen sind wir mit den anstehenden Herausforderungen vertraut.

    Vereinbaren Sie mit uns einen kostenfreien persönlichen oder telefonischen Gesprächstermin. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung:
    Jochen Kuhlmann, Mail: jochen.kuhlmann(at)sequentia-consulting.de
    Gerd Thöle, Mail: gerd.thoele(at)sequentia-consulting.de
    Telefon: 05224 911-843"

     

  • 02.03.2020 | Arbeitergeberdarlehen haben ihre Tücken

    Das Arbeitsleben ist bunt. Oftmals helfen Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern bei Liquiditätsproblemen und überweisen einen Vorschuss aufs Gehalt oder vereinbaren ggf. unabhängig davon einen Darlehensvertrag.

    Einen vom Bundesarbeitsgericht entschiedenen Fall, in dem ich den Arbeitgeber vertreten habe, habe ich zum Anlass genommen, die in der Tat relativ komplizierte Sach- und Rechtslage in einem Beitrag der NWB, Juli-Heft, auf den Punkt zu bringen. Diesen Beitrag finden Sie auf unserer Homepage unter dem Punkt

    https://www.hambruch-voss.de/content/inhalte/info_center/top_themen/index.html

    Es handelt sich insbesondere um die Überprüfung eines solchen Vertrages vor dem Hintergrund des Rechts der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, das auch im Arbeitsrecht gilt. Oftmals sind nämlich solche Klauseln zu Lasten des Arbeitnehmers unwirksam.

    Auch geht es um die interessante Frage, wann Verwirkungsklauseln, die zwischen den Parteien vereinbart werden, vor dem Hintergrund der Rechtsprechung zur AGB-Problematik unwirksam sind.

    Sollten Sie Fragen zum dort angesprochenen Problem oder auch sonst allgemein haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Gero Brünger
    Rechtsanwalt

  • 21.04.2020 | BOT: Unterstützung in der Krise

    Unser langjähriges krisenerprobtes IWKH- Mitglied Frau Oehlmann bietet Unternehmer*innen ein umfassendes dreistufiges Online-Krisenbewältigungs-Programm, das durch wöchentliche 1:1 Video-Gespräche ganz individuell auf Sie abgestimmt wird. Damit ist sichergestellt, dass Sie auf Ihrem aktuellen Status basierend mit ihr zusammen Ihre eigenen Strategien und Lösungen entwickeln. Sowohl Ihr Unternehmen als auch Sie als Unternehmer*in stehen im Fokus. Das Unternehmen braucht konkrete Lösungen und Liquidität, die unternehmerische Person unter Beachtung psychologisch unter Druck stattfindender Mechanismen Druckentlastung und Ermöglichung von Lösungsfindung.
    Das Soforthilfeprogramm beinhaltet eine 6-wöchige intensive Zusammenarbeit, die Hindurchbegleitung 6 Monate und das Mentoring-Programm 12 Monate. Durch die enthaltene individuelle Unterstützung – Strategie ist im Programm Chefsache - ist die Kapazität begrenzt.

    Was Frau Oehlmann als Krisencoach neben eigenen Krisenerfahrungen noch für Sie nutzt: Arbeits- und Organisationspsychologie, Controlling Mittelstand, Management komplexer Probleme, Psychoonkologie (bedrohliche Krankheiten), Stressmanagement u.w..

    Um mit ihr in Kontakt zu treten und Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten wählen Sie bitte 05266 – 992544, schreiben ihr eine Email an bot(at)optimiererin.de  oder sichern sich direkt ein kostenfreies Strategiegespräch auf: https://oehlmann.youcanbook.me/ oder wenden Sie sich an die IWKH unter 0 52 21 13 846 70.

    Weitere Informationen zu Beate Oehlmann www.beate-oehlmann.de