Neue Mitglieder werden begrüßt

Netzwerk freut sich über 37 Beitritt im 1. Halbjahr 2013

Herford, den 06. September 2013 – Kontakte knüpfen, Geschäftsbeziehungen pflegen, Informationen erhalten und aktiv den heimischen Wirtschaftsraum mitgestalten – das sind die guten Gründe der 37 Neumitglieder, die im 1. Halbjahr des laufenden Jahres der Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford e.V. (kurz: IWKH) beigetreten sind.

Ein Teil von ihnen nutzte in der vergangenen Woche bei der Firma HTA Hochtemperatur-Abwärmetechnik GmbH in Herford die Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen. HTA-Geschäftsführer Georg Schmitt zählt ebenfalls zum Kreis der neuen Mitglieder. Das Unternehmen wurde 1979 in Herford gegründet und beschäftigt sich mit der industriellen Wärmerückgewinnung.

Klaus Goeke, Geschäftsführer der IWKH, freut sich über die stetig wachsende Zahl der Mitglieder – aktuell sind es 517 –  und informierte über die unterschiedlichen Themenfelder, mit denen sich das Unternehmerrnetzwerk und die Kreiswirtschaftsförderung befasst: „Ausbildung, Existenzgründungsberatung sowie das Verwaltungsnetzwerk widufix sind unsere Kernpunkte – aber auch neue Themen wurden im Laufe der Jahre aus den Reihen der Mitglieder angestoßen und in das Portfolio aufgenommen – in der jüngsten Vergangenheit sind hier die erfolgreichen Projekte WiduMove (Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung) und WiduMix (Interkulturelles Unternehmernetzwerk) zu nennen.“

In letzterem Netzwerk engagiert sich Henryk Bury von der Firma Bury aus Löhne als Sprecher und Mitinitiator. Die Firma ist weltweiter Zulieferer für die Automobilindustrie und wurde als 500. Mitglied der IWKH im März begrüßt.

Bernd Köhler ist Vertriebsleiter bei der Firma PerFact, die sich auf IT-Lösungen rund um Logistik, Fernwartungen und Datenbanken spezialisiert hat. Das Unternehmen kam 2011 von Bielefeld in die Hansestadt und ist mittlerweile deutschlandweit tätig.

Roger Erdbrügger von der Steuerberatungsgesellschaft VES Voigt & Erdbrügger aus Bünde ist überwiegend für Unternehmen aus dem Klein- und Mittelstand tätig und er möchte gerne die Vortrags- und Informationsveranstaltungen der Wirtschaftsinitiative nutzen.

Diplom-Kaufmann Lutz Borowski aus Kirchlengern ist als Interimsmanager tätig und übernimmt hierbei operative Aufgaben in der Führungsebene eines Unternehmens für einen zeitlich begrenzten Abschnitt.

Die IWKH ist für ihn die ideale Plattform, um Kundenkontakte zu knüpfen und bei den einzelnen Veranstaltungen interessante Menschen aus den unterschiedlichsten Branchen kennenzulernen.

Neben dem Bielefelder Sozialdezernenten Tim Kähler konnte auch Rechtsanwalt Dr. Tim Ostermann aus Löhne begrüßt werden.

Mitglied Thomas Huber stammt gebürtig aus Heidelberg und hat sich mit einer Handelsvertretung im Sanitärbereich selbständig gemacht.

Die Visualisierung von Ideen – das ist das Spezialgebiet von Dirk Bergmann und seiner Geschäftsideen-Agentur aus Löhne. Auch mit vielen Ideen arbeitet Dr. Ellena Werning aus Enger, die als freiberufliche Trainerin und systemischer Coach Leistungen in den Themenfeldern Personal- und Selbstentwicklung sowie Kommunikation anbietet.

Als wichtiges Partnernetzwerk sieht Siegfried Lux von der Werbe- und Aktionsgemeinschaft Rödinghausen e.V. (Wage) die IWKH an. Mit rund 70 Handwerksbetrieben, Dienstleistern und Geschäftsleuten möchte die Wage nicht nur in Rödinghausen aktiv sein, sondern auch im Kreisgebiet Flagge zeigen.

Kein Unternehmen im Hintergrund hat dagegen Afra Gongoll – allerdings, so verrät sie mit einem Augenzwinkern,  als Schulleiterin des Bünder Erich-Gutenberg-Berufskollegs rund 1500 junge Menschen, die auf dem Weg in die Unternehmen der Region sind. Kontakt zu den Unternehmen, Kooperation und Kommunikation sind ihr daher sehr wichtig. Sie ist trotz ihrer jungen „offiziellen“  Mitgliedschaft schon lange mit den Aktivitäten der Wirtschaftsinitiative vertraut und konnte schon viele erfolgreiche Projekte begleiten.

 

Die neuen IWKH-Mitglieder lernten sich kennen: (v.l.) Bernd Köhler (PerFact), Roger Erdbrügger (VES Voigt & Erdbrügger), Afra Gongoll (Erich-Gutenberg-Berufskolleg), Siegfried Lux (Wage Rödinghausen), Dirk Bergmann (Dirk Bergmann GmbH), Dr. Ellena Werning, Maik Langerwisch (D. Bergmann GmbH), Lutz Borowski, Agniezka Miarecka und Renata Mansfeld-Bury (beide Bury GmbH), Tim Kähler, Thomas Huber, Klaus Goeke (IWKH), Georg Schmitt (HTA GmbH) und Dr. Tim Ostermann.