Mit Chinakompetenz in die digitale Zukunft

Besonders gut qualifizierte berufstätige Nachwuchskräfte aus NRW erhalten durch das Programm „High Potentials“ die Möglichkeit, in der chinesischen High Tech-Provinz Jiangsu an einem bis zu zehnwöchigen Austausch- und Vernetzungsprogramm teilzunehmen. Bitte finden Sie alle Details in der PDF-Datei und auf der Webseite https://nrw-china-portal.org/jetzt-bewerben/. Bei Fragen zum Programm melden sich Interessierte bitte bei Ute Maas von der GIZ unter +49 221 8689 130 oder ute.maas@giz.de.

In der Provinz Jiangsu liegt auch unsere Partnerstadt Changzhou, was den Teilnehmern ggf. ermöglicht, auf bestehende Verbindungen und Ressourcen aufzubauen.

Der Verein steht gerne für „Minden-Changzhou“-spezifische Fragen unter +49 571 -89 405 und office@minden-changzhou.com  zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfrist am Mittwoch, den 31. Juli 2019 endet.

_______________________________________________________________

Darüber hinaus sind Sie eingeladen, zwischen dem 22. und 29. September 2019 an einer Delegationsreise nach Changzhou teilzunehmen, die der Verein gemeinsam mit der Stadt Minden organisiert.

Das übergeordnete Thema lautet „Smart Cities“. Stichworte sind digitale Energiewende (Gebäudetechnik, Energiesparkonzepte, E-Mobilität, Stromnetzstabilität), Bildungsmöglichkeiten, medizinische Versorgung und Lebensqualität in einer alternden Gesellschaft, Automatisierung in Industrie und im Zahlungsverkehr (Online-Handel und -Kreditvergabe), Lieferservices und andere Aspekte einer intelligenten Stadt. Den Teilnehmern soll die Möglichkeit gegeben werden, Einblicke in China und das Thema smarte Cities zu erhalten, vor Ort branchenspezifische Kontakte zu knüpfen und eventuell potentielle Absatzmärkte oder Produktionsstandorte zu finden  – ein effektives und kostengünstiges „Kennenlernen“. Interessierte mögen sich bis Sonntag, den 30. Juni 2019 unter office@minden-changzhou.com melden.