Erfolg durch gute Ausbildung und Spitzenhandball in Bünde

Wir freuen uns, Ihnen ein ganz besonderes Event anbieten zu können, und zwar gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Kooperationspartnern, der Stadt Bünde und dem Frauenhandball-Bundesligisten HSG Blomberg-Lippe:

Am Dienstag, 27. November 2018, 17.00 Uhr, in der Realschule Bünde-Nord, wird HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch zum Thema „Profi-Handball in der Provinz – ausgezeichnete Ausbildung als Basis des Erfolgs und was die Wirtschaft davon lernen kann“ referieren.

Anschließend findet ab 19.30 Uhr in der Siegfried-Moning-Halle in Bünde ein Freundschaftsspiel zwischen der HSG Blomberg-Lippe und dem niederländischen Spitzenteam Morrenhof-Jansen Dalfsen statt, zu dem wir Sie ebenfalls herzlich einladen. Ein Vorspiel werden Jugendmannschaften der heimischen Handballvereine HSG Spradow und SG Bünde-Dünne bestreiten.

Die HSG Blomberg-Lippe spielt seit vielen Jahren erfolgreich in der höchsten deutschen Spielklasse. Aktuell ist das Team in der oberen Hälfte der Frauenhandball-Bundesliga. Möglich war dieser Erfolg nur durch eine konsequente Jugendarbeit und einen nachhaltigen Aufbau der Bundesligamannschaft. Im Jahre 2017 hat die HSG nach 2001 und 2011 bereits zum dritten Mal das Grüne Band verliehen bekommen, die höchste Auszeichnung im gesamten deutschen Nachwuchssport! Das hat bis zur Deutschen Meisterschaft der A-und B-Jugend-Teams und Teilnahme der A-Mannschaft an internationalen Wettbewerben geführt. Damit kann der Verein als Leuchtturmprojekt in Bezug auf Fachkräftegewinnung und -sicherung fungieren, von dem sich die Wirtschaft sicher etwas abgucken kann.

Gemeinsam mit Herrn Bürgermeister Koch freuen wir uns, Sie beim Vortrag von Torben Kietsch und/oder beim Handballspiel begrüßen zu dürfen. Der Vortrag ist kostenlos, für das Spiel wird ein Eintrittsgeld von 5 € (ermäßigt 3 €, Kinder bis 14 Jahren frei) erhoben, das den Jugendmannschaften der Vereine HSG Spradow und SG Bünde-Dünne zu Gute kommt. Bitte melden Sie bei Interesse an dem Vortrag Ihre Teilnahme bis zum 12.11.2018 bei der IWKH, n.rottherm@iwkh.de an. Wer das Spiel sehen möchte, hat die Gelegenheit, an der Abendkasse eine Eintrittskarte zu kaufen.