Auftaktveranstaltung der Unternehmerschule im Kreis Herford

Wir informieren  Sie aus erster Hand über ein neues Schulungsangebot der IWKH für Unternehmensgründer, Entscheider und Führungskräfte in 2018:

Wir laden Sie herzlich ein zur Auftaktveranstaltung der Unternehmerschule im Kreis Herford am Donnerstag, 18. Januar 2018 um 18:00 Uhr im Denkwerk Herford, Leopoldstraße 2, 32051 Herford, in deren Rahmen es Gelegenheit gibt zu Information, Gespräch und einem kleinen Imbiss.

In Kooperation mit dem Netzwerk für Integrative Wirtschaftsförderung e.V. (NIW, Bonn) und dem Denkwerk Herford bietet die Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford e.V. (IWKH) ein Schulungs- und Qualifizierungsangebot für Inhaber-Unternehmer, Geschäftsführer, Gesellschafter, Nachfolger und Existenzgründer – kurz, für junge Unternehmerinnen und Unternehmer sowie auch für Erfahrene, die noch besser werden und sich in ihrer Unternehmereigenschaft weiterbilden und -entwickeln wollen.

Das modulare Schulungskonzept mit Dozenten „aus der Praxis für die Praxis“ aus der Region OWL setzt auf Wissensvermittlung mit einem hohen praktischen Bezug als auch auf einen intensiven Austausch unter den Schulungsteilnehmern selbst. Das Angebot umfasst die drei Module Führung, Leistung und Wettbewerb und erstreckt sich mit einem Unterrichtstag pro Monat (samstags von 09:00 – 16:00 Uhr) über insgesamt 10 Monate mit einer jeweils vierwöchigen Pause dazwischen. Die Module oder Unterrichtstage sind auch einzeln buchbar.

Inhaltlich zielt das Schulungskonzept genau in die Lücke zwischen Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge und setzt auf die Sicherung und Stabilisierung sowohl junger als auch etablierter Unternehmen. Die Unternehmerschule leistet damit einen aktiven Beitrag zur Sicherung von Unternehmen und Arbeitsplätzen im Kreis Herford und somit zur Wirtschaftsförderung im weitesten Sinne.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bitte bis zum 12.01.2018 unter Angabe Ihres Namens bei Nina Rottherm (n.rottherm@iwkh.de) an.